Rauchentwicklung aus dem Dach…

Geschrieben von FFWaren am 20. März 2019

Gegen 02:45 Uhr wurden wir zu einem vermeintlichen Hausbrand in die Güstrower Straße gerufen.

Eine besorgte Nachbarin meldete der Rettungsleitstelle eine Rauchentwicklung aus dem Dach. Es handelte sich hierbei allerdings um Rauch aus einem Schornstein.

Wir waren mit 4 Fahrzeugen und 19 Kameraden vor Ort.

weiterlesen

Küche ausgebrannt

Geschrieben von FFWaren am 18. März 2019

Für unsere Kameraden ging es heute Vormittag in die Dietrich-Bonhoeffer-Str. zum Löschen – Küchenbrand.

18 Kameraden unserer Wehr mit 4 Fahrzeugen sowie Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz. 1 Person wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

 

weiterlesen

Jahreshauptversammlung für das Berichtsjahr 2018

Geschrieben von FFWaren am 17. März 2019

Am 01.03.2018 begingen wir die Jahreshauptversammlung zum Berichtsjahr 2018.

Als Gäste durften wir den Bürgermeister der Stadt Waren (Müritz) Herrn Möller, den Amtsleiter Bürgerdienste Herrn Henkel, den SGL Sicherheit/Ordnung/Bürgerbüro Herrn Sikatzki, den Ordnungsamtsleiter des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte Herrn Handsche, den Amtswehrführer Amt Seenlandschaft Herrn Polzin, den Kreisbrandmeister Norbert Rieger, den ehemaligen Kreiswehrführer Herrn Weidel und vom THW Ortsverband Waren Herrn Thiel und Herrn Becker begrüßen.

 

Nach der Eröffnungsrede folgte der Bericht der Wehrführung  für das Berichtsjahr 2018

 

Zum Personalbestand: 73 aktive Kameraden darunter 7 Frauen, 20 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, 13 Mitglieder der Löschfüchse und 11 Ehrenmitglieder darunter 1 Frau.

Es konnte eine neue Kameradin im Berichtsjahr begrüßt werden, 3 Jugendfeuerwehrmitglieder wurden in die Reihen unserer Wehr übernommen und 4 Kameraden verließen unsere Wehr.

Das sind insgesamt 117 Mitglieder und damit 2 mehr als im Berichtsjahr 2017.

Das Durchschnittsalter der Einsatzabteilung beträgt 35 Jahre. 

Einsatz Geschehen 2018: 186 x Alarmierung (5 Einsätze mehr als 2017), 3.051 Einsatzstunden (253 Stunden mehr als 2017)

Die Einsätze gliedern sich wie folgt:  43 Brandeinsätze (65 Personen wurden gerettet), 6 Einsätze im Rahmen der Nachbarschaftshilfe, 85 x Technische Hilfeleistung (44 Personen wurden gerettet/ 3 Personen wurden tot geborgen); 45 Fehlalarme

Insgesamt wurden 19 überörtliche Einsätze abgearbeitet.

In der Zeit Montag bis Freitag von 6 – 16.00 Uhr waren es 69 Einsätze und damit 13 mehr als 2017. Auch die Zahl der Nachteinsätze ist gestiegen von 26x in 2017 auf  39 Einsätze in 2018. An den Wochenenden  wurden wir insgesamt 52x alarmiert – das ist ein Anstieg von 19 Einsätzen im Vergleich zum Vorjahr.

Einige Einsätze die vielleicht noch in Erinnerung sind:

17.01.   Wohnhausbrand in Marihn

08.02.   Brand eines Kinderwagens im Keller Stauffenbergplatz

11.02.   Wohnungsbrand in Moltzow

13.03.    Brand im Müritz Klinikum

26.03.    Wohnhausbrand Rockow

12.06.   Bootschuppenbrand im Eldenburger Kanal

16.06.   Gartenlaubenbrand im Kargower Weg

03.12.   VKU in Grabowhöfe

18.12.   VKU auf der Brücke Teterower Str.

weiterlesen

2 Neue Truppmänner/Frauen für Waren

Geschrieben von FFWaren am 11. März 2019

Seit Sonntag kann unsere Wehr auf eine frisch gebackene Truppfrau und einen frisch gebackenen Truppmann zurück greifen.

Die jungen Kameraden Lina Kolossa und Jonas Dreier (aufgerückt aus der Jugendfeuerwehr) haben den ersten Teil Ihrer Grundausbildung erfolgreich bestanden und verstärken ab sofort unsere Mannschaft.

Die Kameraden sind stolz auf euch.

weiterlesen

Erneut brennender Sperrmüllhaufen auf dem Papenberg

Geschrieben von FFWaren am 27. Februar 2019

Am späten Abend des 27. Februar wurden unsere Kameraden zu einem brennenden Sperrmüllhaufen in die Karl-Bartels-Str. auf den Papenberg gerufen. Beim Eintreffen brannte der Haufen bereits in voller Ausdehnung.

In der Nacht des 25. Januar brannte bereits ein anderer Sperrmüllhaufen in der Rosa-Luxemburg-Straße.

weiterlesen

Umweltprojekt der Jugend 2019

Geschrieben von FFWaren am 26. Februar 2019

Auch 2019 nimmt das Umweltprojekt unserer Jugend wieder einen großen Stellenwert ein. Bei besten Sonnenschein wurde der Ausbildungsplan kurzerhand geändert und die Jugend machte sich auf in den Stadtwald, um ihre Brutkästen zu kontrollieren.

Alle 30 Kästen befanden sich noch an Ort und Stelle. Zur Freude der Jugendlichen Betreuer sind in 7 der Kästen bereits Meisen eingezogen und in 3 weiteren wohnen Bienen. In 5 anderen Kästen befinden sich Nester und die übrigen warten noch auf neue Bewohner.

Unsere Jugendwehr war wieder mit viel Begeisterung bei der Sache und wird auch in 2019 wieder mit viel Engagement für die Warener Umwelt eintreten.

 

weiterlesen