Kinder unter Blaulicht in Barcelona

Geschrieben von FFWaren am 12. Oktober 2018

Eine spannende Reise liegt hinter den „Kindern unter Blaulicht“ die diese 2018 nach Barcelona führte.

Am vergangenen Samstag in der Früh machten sich etwa 80 Jugendliche des Technischen Hilfswerks aus Waren (Müritz), Neubrandenburg und Rostock sowie der Freiwilligen Feuerwehren Waren (Müritz), Malchow, Röbel/Müritz, Jürgenstorf und Zettemin mit ihren Betreuern auf den langen Weg von Waren (Müritz) nach Barcelona.

Ermöglicht wurde diese Reise durch den großartigen Einsatz von Jens Becker, Ortsjugendbeauftragter des THW Waren (Müritz) und seinem Team. Denn die Organisation über die Deutschen Grenzen hinaus war nicht immer einfach. Trotzdem haben die Organisatoren einen tollen Barcelona-Plan erarbeitet und den Jugendlichen eine unvergesslichen Blaulichtreise ermöglicht.

Hier ein Reisebericht der Warener Feuerwehrjugend:

Am Sonntag gegen 10 Uhr ist die Reisegruppe dann endlich am Ziel angekommen. Nach der langen Reise waren die Jugendlichen und ihre Betreue  fix und fertig – es wurden die Zimmer bezogen und erst einmal ausgeruht. Und so gingen abends auch frühzeitig die Lichter aus.

Montag ging’s dann früh wieder los – Ziel war die Feuerwehr Barcelonas die „Bombers”. Mithilfe einer Dolmetscherin waren die Sprachbarrieren kein Problem. Die Einsatzkräfte nahmen sich viel Zeit für die Gäste, zeigten ihren Fuhrpark und führten eine Löschübung vor. Zum Abschluss überreichten THW und Feuerwehr noch jeweils einen Helm als Gastgeschenk. Anschließend ging es dann zum Katastrophenschutzzentrum des Innenministerium. Mit ein wenig Sightseeing und oder Entspannung am Pool endete dann auch der erste Tag.

Und die folgenden Tage waren nicht weniger spannend. Bei einem Besuch des Bürgermeisters der Stadt Lloret de Mar nahmen die „Jungen Retter“ viele Infos über die schöne Stadt mit. Anschließend ging es zu einer neuen modernen Polizeistation inkl. Führung.

Außerdem auf dem vielseitigen Plan stand der Besuch des Deutschen Generalkonsulats und der Sagrada Familia – eine römisch-katholische Basilika in Barcelona. Ein Erlebnis der besonderen Art war sicher die Besichtigung des Stadion des FC Barcelona. Die Größe des Stadion beeindruckte die Reisegruppe und der Blick hinter die Kulissen (Besichtigung der Umkleidekabinen der „Fußball Stars“ und Kommentatoren Kabinen) rundete die Besichtigung ab.

In den späten Nachmittagen der vollgepackten Tage konnten die Jugendlichen und ihre Betreuer auch Freizeit genießen. Strandbesuche und Shopping standen dabei hoch im Kurs.

Aber auch die schönste Reise geht wieder zu Ende. So hieß es Donnerstag gegen 9:30 Uhr Abschied nehmen und der Bus mit den „Blaulichtkindern“ machte sich auf Richtung Heimat.

Früher als gedacht und mit super Stimmung auf der Rückreise sind nun alle wieder wohlbehalten angekommen.

Ein Großer Dank der Jugendlichen geht an Jens Becker, alle Unterstützer und natürlich die Betreuer die diese Reise möglich gemacht haben.

weiterlesen

Das Umweltprojekt der Jugendfeuerwehr zum Thema Müll

Geschrieben von FFWaren am 28. September 2018

Das Umweltprojekt unserer Jugendfeuerwehr geht in eine neue Runde.

Im Rahmen ihrer Freitagsausbildung haben die Jugendlichen an 2 verschiedenen Stellen (Brücke Ecktannen und Müritzpalais) Wasser und Ufer von Müll befreit. Unglaublich was die Jugendlichen da für Mengen zu Tage befördert haben. Je Standort war es ein großer Anhänger. Hauptsächlich waren es Flaschen und Scherben aber auch anderer Müll. Und dass alles innerhalb einer kurzen Zeit. Man könnte auch sagen, die Spitze des Eisberges… Die fleißigen Sammler waren entsetzt: „Wer tut denn sowas?“

Die Kids der Jugendfeuerwehr bleiben auf jedem Fall am Ball und werden somit einen Beitrag zum Umweltschutz im Heilbad Waren (Müritz) leisten. Und sie hoffen das auch viele andere Warener sich mehr um die Sauberkeit in unserer Stadt bemühen.

Auch wenn´s  „Müll“ war, die Jugendlichen und ihre Betreuer hatten viel Spaß bei der Ausbildung.

 

weiterlesen

Beginn eines stürmischen Wochenendes

Geschrieben von FFWaren am 21. September 2018

Am frühen Freitag Nachmittag sind unsere Kameraden zum Ersten Einsatz dieses stürmischen Wochenendes ausgerückt. Zwischen Schwenzin und Jabel lag ein Baum über der Straße.

Mal schau´n was das Wochenende noch so bereit hält – die Meteorologen haben ja einiges angekündigt….

weiterlesen

dm-drogerie markt zeigt Herz und wir sind mit dabei!

Geschrieben von FFWaren am 14. September 2018

Zum Thema HelferHerzen hat sich unsere Jugend am 14. September am dm-Markt im Altstadtcenter präsentiert. Neben einer Fahrzeugschau und Kübelspritzen-spritzen machten die Kids auch ordentlich Werbung für die Jugendfeuerwehr Waren (Müritz). Mal schau´n ob wir uns gegen den anderen Spendenteilnehmer durchsetzen konnten.

Vielen Dank dem dm-Markt Waren (Müritz).

weiterlesen

Einsatzübung der WGfGr (Zug 1 – LKMSE)

Geschrieben von FFWaren am 8. September 2018

Der Übungseinsatz stellte ein Feuer auf einem Fahrgastschiff nach. Mehrere Verletzte Personen davon teilweise auch schwerverletzt befinden sich auf dem Schiff und im Wasser. Personen werden vermisst und am Fahrgastschiff laufen Betriebsstoffe aus. Übungsort war der Bereich Kölpinsee, Höhe Eldenburger Kanal .

Zur Übung vorgesehen waren die Wassergefahrengruppen der Freiwilligen Feuerwehren Waren (Müritz), Malchow, Malchin, Rechlin und Alt Schwerin sowie die Rettungshundestaffel Vier Tore aus Neubrandenburg und die DRK Wasserwacht aus Neustrelitz.

Neben der Brandbekämpfung stand die Rettung von Verletzten an erster Stelle. Hierzu wurde am Lagerplatz des Wasser- und Schiffahrtsamtes im Eldenburger Kanal ein Behandlungsplatz eingerichtet. Die von der Feuerwehr geretteten Personen wurden am Lagerplatz an das DRK Neustrelitz zur weiteren Behandlung übergeben. Parallel lief die Brandbekämpfung am Fahrgastschiff und anschließend das Ausbringen von Ölsperren. Im weiteren Verlauf wurde die Rettungshundestaffel eingesetzt um noch 3 Vermisste Personen an Land und im Schilfgürtel ausfindig zu machen.

Die Einsatzleitung vor Ort hatte Wehrführer Reimond Kamrath.

Im Anschluss gab es keine kurze Auswertung der Organisatoren und verantwortlichen Mitarbeiter des Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.  Nach dem gemeinsamen Mittag fand die Übung ihr Ende.

Abschließend kann gesagt werden, dass die fehlerhafte bzw. fehlende Alarmierung den Übungserfolg maßgeblich gestört hat. Einige wichtige Entscheidungen wären sicherlich anders ausgefallen.

Positiv war wieder einmal das Zusammenspiel aller Beteiligten. Insgesamt ist man sich einig, dass diese Übungen wichtig sind und regelmäßig an unterschiedlichen Einsatzorten stattfinden werden.

Ein besonderer Dank geht an alle Statisten und die Reederei Pickran.

weiterlesen

Oldies aus Altstrelitz zu Besuch in der Warener Wache

Geschrieben von FFWaren am 8. September 2018

Auf der Fahrt von Altstrelitz nach Ulrichshusen machten die Kameraden aus Altstrelitz in unserer Wache halt und die anwesenden Warener Kameraden holten dann auch gleich mal unseren Oldi raus – das Motorrad.

weiterlesen