Die Bekämpfung eines Brandes übersteigt in vielen Fällen die Kräfte des Einzelnen. Schon in früherer Zeit haben sich daher die Bewohner einer Siedlung, eines Dorfes oder einer Stadt bei der Abwehr derartiger Gefahren zur Nachbarschaftshilfe zusammengeschlossen. Diese Hilfe beruhte zunächst einfach auf Gegenseitigkeit und war nicht organisiert.

Helfen war nicht Muss.
Die Verwirklichung des sozialen Gedanken, das war der Wahlspruch:
"Helfen in Not ist unser Gebot"

"Gut Wehr" wurde der Gruß aller, die sich auf dem Gebiet der Nothilfe zusammen fanden. Feuerwehr – das ist die älteste Bürgerinitiative.

Am 13. Nov. 2009 jährte sich der Gründungstag zum 140sten Mal. Ernste Sorge, großer Idealismus und starker Wille haben es zuwege gebracht, die Wehr vor 140 Jahren auf die Beine zu stellen. Die gleichen Motive haben uns alle bewegt, auch in schweren Zeiten die Wehr zum Schutz unser Bürger am Leben zu erhalten. So ist die Freiwillige Feuerwehr eine der sehr wenigen Gemeinschaften, die die Stürme der Zeit überdauert hat.

So begehen wir unter dem Motto der Gründer:
Einer für Alle,
Alle für Einen;
den Gründungstag.
140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Waren. Dahinter steht keine Interessengemeinschaft, kein Vereinsjubiläum, sondern Generationen freiwilliger Pflichtübernahme und Pflichterfüllung. Wie damals so ist auch heute noch, nur der Eintritt und Austritt freiwillig. Dazwischen liegt die Verpflichtung dem nächsten Schutz zu bieten und Hilfe zu leisten. Die Feuerwehr ist stets für den Menschen da, dabei spielen Herkunft und politische Einstellung keine Rolle. Über alle politischen Systeme und Zeitgeschehen hinweg hat sich die Freiwillige Feuerwehr Waren zu einer Einheit entwickelt, die der Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung nach neusten Standards in vollem Umfang gerecht wird.

Heinz Raab
Chronist FFW Waren

https://www.ffw-waren.de/2017/wp-content/uploads/2018/05/Geschichte-550x360.jpg

Die Ausstellung im Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr Waren (Goethestrasse 47), stellt in dieser Form eine Besonderheit dar. Bei der Betrachtung der Bilder und beim Lesen wird der Weg von der Gründung bis heute aufgezeigt.

Möge die immer bewiesene Pflichttreue und der so oft erprobte und bewährter Geist in der Freiwilligen Feuerwehr Waren lebendig bleiben.